Car-Sharing

Ab sofort steht den Gemeindebewohnern das Elektroauto der Marke Renault Kangoo zur Verfügung.

Preis: Euro 5,– / Stunde

Das Auto steht den Bürgern von Freitag bis Sonntag zur Verfügung.

Die erstmalige Registrierung mit dem Führerschein erfolgt im Gemeindeamt.

Nach einer kurzen Einschulung kann man ganz praktisch über eine App online buchen.

Weitere Infos erhalten Sie auf dem Gemeindeamt.

Altstoffsammelzentrum Grafendorf

Übernahmezeiten:
Freitag: 08.00 – 12.00 Uhr u. 13.00 – 17.00 Uhr
Jeden letzten Samstag im Monat: 08.00 – 12.00 Uhr

Was gehört wohin?

Metallcontainer
  • Getränke- u. Konservendosen
  • Tiernahrungsdosen
  • Menü- u. Futterschalen aus Metall
  • Metalltuben ohne Kunststoffverschluss
  • Kapseln
  • Metalldeckel
  • Alufolien (gereinigt)
  • Alugeschirr
  • Schraubenverschlüsse von Flaschen
  • Cremedosen (entleert)
  • Spraydosen (vollständig leer)
Altpapiercontainer
  • Briefe
  • Bücher
  • Computerpapier
  • Hefte
  • Illustrierte
  • Kataloge
  • Packpapier
  • Schreibpapier
  • Schokoladepapier
  • Telefonbücher
  • Werbeprospekte
  • Zeitschriften
  • Papiertüten für Zucker, Mehl etc.
  • Papiertragtaschen
  • Schachteln von zB Teigwaren, Müsli, etc.
  • Kartons, Pappe und Wellpappe
Zeitungspapiercontainer
Glascontainer

Hohlglas getrennt nach Weiß- und Buntglas:

  • Einwegflaschen
  • Gurkengläser
  • Konserven- u. Senfgläser
  • Kosmetikverpackung aus Glas
  • Marmelade- u. Rexgläser
  • Medikamentenfläschen, getrennt nach Weiß- u. Buntglas

Kein:

  • Fenster-, Spiegel-, Draht-, Kristallglas
  • Autoscheiben
  • Leuchtstoffröhren
  • Glühbirnen
  • feuerfestes Geschirr
Problemstoffe
  • Abbeizmittel
  • Akkus
  • Batterien
  • Boden- u. Autopflegemittel
  • Desinfektionsmittel
  • Kraftstofffilter
  • Einwegspritzen
  • Farb- u. Lackreste
  • Verdünnungsmittel
  • Fernseher
  • Feuerlöscher
  • Fritierfette und -öle
  • Frostschutz
  • Gefrier- u. Kühlschränke
  • Kleber
  • Kitte
  • Kosmetika
  • Medikamente
  • Neonröhren
  • Spritzmittel
  • Reinigungsmittel
  • Spraydosen mit Resten
  • Thermometer
  • Tonerkassetten von Kopierer und Laserdrucker
Gelber Sack
  • Kunststoffe (Sackerl, Folien, Beutel, Kanister), Kunststofftuben, -verschlüsse
  • Getränke-, Waschmittel-, Shampooflaschen
  • Joghurtbecher
  • Tiefkühlverpackungen
  • Fleisch- und Wurstwickelpapier
  • Frischhalte- u. Schrumpffolien
  • Schaumstoffe
  • Tablettenverpackungen
  • Zellophanpapier
  • Styropor
  • PET-Leichtflaschen
  • Getränkekartons (Tetra-Pak)
  • Milchkartons
Restmüllsäcke
  • sind im Gemeindeamt oder im Altstoffsammelzentrum (110 Liter) erhältlich.
Restmüllcontainer
  • Auto-, Bleikristall-, Draht- u. Fensterglas
  • Babywindeln (Pampers)
  • Pauspapier
  • Flexscheiben
  • Glühbirnen
  • Katzenstreu
  • Kehricht
  • Keramikscherben
  • Kerzenreste
  • Klebebänder
  • Leder-, Näh- oder Gummiabfälle
  • Schuhe
  • Staubsaugerbeutel
  • Steingut
  • feuerfestes Geschirr
  • Stoffreste
  • Tapeten aller Art
  • Kassetten (Farb-, Ton- und Videobänder)
  • Zahnbürsten.

Generell: Nur jene Stoffe, die nicht anders verwendet werden können!

Biotonne oder Einzelkompostierung (besser-weil kostenlos)
  • Äste (zerkleinert)
  • Eierschalen
  • Federn
  • Obst- u. Gemüseabfälle
  • Holzasche
  • Kaffeefilter
  • Teesackerl
  • Küchenabfälle
  • Laub
  • Hecken- u. Rasenschnitt
  • Schnittblumen
  • Topfpflanzen
  • verdorbene Lebensmittel.
Tipps zur Müllvermeidung

Abfall belastet die Umwelt und kostet Geld! Denken Sie beim Einkauf daran:

  • Kaufen Sie Getränke in Glasflaschen
  • Kaufen Sie mit Tasche oder Korb ein
  • Möglichst „offene Waren“ kaufen
  • Nur die tatsächlich gebrauchte Menge kaufen
  • Kaufen Sie Waren in Behältern, welche nachfüllbar sind
  • Achten Sie beim Neukauf auf die Möglichkeit der Rückgabe Ihres Altproduktes
  • Kaufen Sie Qualitäts- und keine Wegwerfprodukte