WENN ICH MICH MIT EINEM KIND BESCHÄFTIGE, HABE ICH ZWEI EMPFINDUNGEN:? ZUNEIGUNG FÜR DAS, WAS HEUTE IST UND ACHTUNG VOR DEM, WAS WERDEN KANN.

Herzlich Willkommen im Kindergarten Grafendorf!

Unser gemeinsames Handeln basiert auf folgenden Werten:

KIND

Durch individuelle Förderung in der Gruppe entfaltet jedes Kind seine eigene Persönlichkeit.

ELTERN

Familienergänzendes Miteinander stärkt das Vertrauen der Eltern in unsere Arbeit.

BETREUERINNEN

Kinder und Eltern finden bei uns gut ausgebildete und hochmotivierte Betreuerinnen, die durch ständige berufsspezifische Weiterbildung den Anforderungen moderner Pädagogik gerecht werden.

GESELLSCHAFT

Wir übernehmen den Bildungsauftrag und die hohe Verantwortung zur Mitgestaltung der gesellschaftspolitischen Entwicklungen.

FLEXIBILITÄT

In der Vielfalt des Angebotes und der raschen Reaktion auf soziale Herausforderungen sind wir flexibel.

QUALITÄT

Um die hohen Qualitätsansprüche zu erreichen und zu sichern, steht das Kind bei uns im Mittelpunkt.

Was uns wichtig ist für Ihr Kind:

  • Förderung durch Angebote für alle Sinne
  • Mut machen zu Selbständigkeit
  • selbständig werden unter dem Motto: Hilf mir, es selbst zu tun!
  • Bedürfnisorientiertes Arbeiten

Was uns wichtig ist für die Eltern:

  • Begleitung der Eltern während der Eingewöhnungszeit
  • gemeinsame Feste
  • gute Zusammenarbeit
  • regelmäßiger Austausch

Wir verstehen uns als Menschen, die Ihr Kind und Sie als Eltern ein Stück des Lebensweges begleiten. Mit ihren Freuden, Sorgen und Anregungen sind Mütter und Väter herzlich willkommen.

Betreuungsverständnis & pädagogisches Konzept

Das Kind mit seinen Bedürfnissen steht im Mittelpunkt unserer Arbeit im Kindergarten.
Manche Kinder brauchen körperliche Nähe und Trost, wenn sie gekränkt, zornig oder beleidigt sind, andere wollen keine Nähe und Ansprache. Wir bemühen uns, diese Bedürfnisse so schnell es geht zu erkennen und dem Kind entsprechend zu reagieren.

Betreuungsformen:

Erhalter des Kindergartens ist die Marktgemeinde Grafendorf. Der Gemeindekindergarten wird viergruppig geführt:

  • 1 Kinderkrippe (Öffnungszeiten: 7:00 – 13:00 Uhr)
  • 2 Halbtagsgruppen (Öffnungszeiten: 7:00 – 13:00 Uhr)
  • 1 alterserweiterte Gruppen (Öffnungszeiten: 7:00 – 13:00 Uhr)

Organisation

Öffnungszeiten: Kinderkrippe und Halbtagesgruppe 7:00 – 13:00 Uhr, Ganztagesgruppe 7:00 – 17:00 Uhr (Kinder dürfen ausnahmslos nur von Erwachsenen bzw. von Kindern über 14 Jahren abgeholt werden.)
Buskinder werden am Morgen von den Betreuerinnen abgeholt und um 12.00 Uhr wieder zum Bus gebracht.
Da wir im großzügig gestalteten Gang viele Spielangebote haben, ist unser Kindergarten „schuhfreie“ Zone!

Was benötigt Ihr Kind für den Kindergartenbesuch?

    • geschlossene Hausschuhe
    • bequemes Turngewand (kurze Hose, T-Shirt, Gymnastikpatschen) – alles gut kennzeichnen, am besten mit den persönlichen Merkmalen des Kindes
    • Reservegewand (Strumpfhose, Unterhose, Jogginghose)

weitere Angebote:

  • Sprachheillehrerin
  • Englischunterricht
  • Skikurs
  • Theaterfahrten
  • Kindergartenfotos
  • Ausflüge (Wandertage auch mit Eltern)
  • Feste und Feiern im Jahreskreis

Bei Bedarf besteht die Möglichkeit, das Team der integrativen Zusatzbetreuung des heilpädagogischen Kindergartens Friedberg in Anspruch zu nehmen.
Schülerinnen der Bundesbildungsanstalt für Kindergartenpädagogik praktizieren einmal in der Woche in unserem Kindergarten.

Die Gruppen

Bärengruppe 2015/2016

Kindergartenpädagogin: Brigitte Pachernegg
Kinderbetreuerin: Anita Schwab

Kinderkrippe Grafendorf

Kleinstkinder von 0 bis 3 Jahren

Die Kinderkrippe ist eine sozialpädagogische Einrichtung mit kindorientierter Betreuung und intensiver Elternarbeit. Die Kinder werden in einer kleinen altersgemäßen Gruppe in ihrer Entwicklung ganzheitlich gefördert und die Eltern erfahren Hilfe und Unterstützung bei ihren Erziehungsaufgaben. Die Kinder finden Spielmöglichkeiten und Kontakte zu Spielkameraden, was ihnen die Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt erleichtert. Kleinkinder sind durchaus in der Lage, auf andere Kinder zuzugehen und erste Formen des Zusammenseins mit Gleichaltrigen zu entdecken und zu erproben. Durch liebevoll konsequente Betreuung und rhythmische Tagesabläufe gelingt es uns, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich jedes Kind sicher und geboren fühlen kann.

Wir fördern die Kinder in ihrem individuellen Reifeprozess und bieten Zeit, Raum und Möglichkeiten, die die altersgemäße Entwicklung der Kinder optimal unterstützt. Dabei orientieren wir uns an deren Bedürfnissen und erweitern ihren Erlebnishorizont durch gemeinsame Aktivitäten wie Musizieren, Bewegen, Spielen, Vorlesen, Feiern und Essen.

Durch ständigen Austausch mit den Eltern über die Angelegenheiten ihrer Kinder schaffen wir ein Klima der Offenheit und Transparenz und geben auf diese Weise auch den Eltern die Sicherheit, dass ihr Kind bei uns in guten Händen ist.

Die Arbeit in der Kleinkinder-Gruppe hat andere Schwerpunkte, als die Arbeit mit Kindergartenkindern. Die Kleinen brauchen verstärkt Zuwendung, Geborgenheit und Liebe von gleichen Bezugspersonen. Man muss ihr Vertrauen gewinnen, sodass sie sich wohlfühlen in der für sie fremden Umgebung. Ebenso bietet das Wickeln die Möglichkeit zu intensiver körperlicher Nähe, die in diesem Alter so maßgeblich für die gesamte Entwicklung ist.

Schneckengruppe 2015/2016

Kindergartenpädagogin: Karin Fink
Kinderbetreuerin: Gabi Heier

2 Halbtagsgruppen

Kinder von 3 bis 6 Jahren

Grundlage für die pädagogische Arbeit in den beiden Halbtagesgruppen ist ein lebensorientierter Ansatz, der sich am Jahreslauf, seinen religiösen Festen, aktuellen Kinderthemen und -interessen orientiert. Außerdem fließen Elemente der Montessori-Pädagogik und der Kett-Pädagogik mit ein.

Die Gesamtpersönlichkeit des Kindes und all seine Sinne werden gefördert.

Die Kinder bekommen Raum, indem sie sich in ihrem eigenen Tempo entfalten und entwickeln können.

Die beiden Gruppen werden familienergänzend und -unterstützend sowie nach neuesten Bildungsstandards geführt.

Es gibt ein vielfältiges Angebot zum ganzheitlichen, sinnorientierten Wahrnehmen, Lernen und Begreifen. Projektthemen, die zum Forschen, Nachdenken und vor allem zum Mittun auffordern und spezielle Fähigkeiten und Talente individuell fördern. Die beiden Halbtagsgruppen werden von jeweils 25 Kindern im Alter von 3-6 Jahren besucht. Dies sind sogenannte „Familiengruppen“.

Ein Kindergartentag beinhaltet vielfältige Angebote im Bereich der Bewegungserziehung (Turnen, Bewegungsbaustellen, rhythmisch-musikalische Erziehung, Lauf-, Fang- und Kreisspiele), der Sprachförderung (Geschichten, Gedichte, Fingerspiele, Bilderbücher), der Kreativerziehung (Rollenspiel, Theater, Malen, Werken, Basteln), musikalische Erziehung (Singen, Musizieren) sowie die Schulvorbereitung der Kinder in adequater Weise. Dazu gehört auch das Einüben von Arbeitshaltungen wie Ausdauer, Konzentration und vor allem der Selbstständigkeit.

Die gesunde Jause ist ein Fixpunkt im Tagesablauf. Einmal in der Woche kochen die Kinder der Schneckengruppe selbst ein Essen. In der Frosch-Gruppe steht täglich ein Obst- und Gemüsekorb, der von den Eltern wöchentlich gefüllt wird.

Wöchentlich findet auch einmal ein Waldtag statt. Theaterfahrten, Ausgänge, Schikurs, Feste und Feiern – auch mit Eltern – sowie das Übernachten im Kindergarten zählen zu den absoluten Höhepunkten im Kindergartenjahr.

Der Wunsch und gleichzeitig das Ziel in der Kindergartenarbeit ist, dass sich Kinder und Eltern gleichermaßen im Kindergarten wohl fühlen, neue und wertvolle Erfahrungen machen.

Fröschegruppe 2015/2016

Kindergartenpädagogin: Magdalena Waldl
Kinderbetreuerin: Sabine Huszarek
Aufsichtsperson: Christa Kopper

Käfergruppe 2015/2016

Kindergartenpädagogin: Christiane Schwab und Carina Hofer
Kinderbetreuerin: Tanja Zisser und Anneliese Romirer

Ganztagesgruppe

Kinder von 1,5 bis 6 Jahren

Der Kindergarten ist ein wichtiger elementarer Baustein im Bildungssystem. Das Fundament eines gelungenen Kindergartenalltags und somit aller Bildungsprozesse ist eine liebevolle, achtsame Beziehungskultur, welche durch Wahrnehmung und Wertschätzung entsteht.

Im Kindergartenalltag ist ein gut durchdachter Tagesablauf sehr wichtig, um den 20 Kindern Sicherheit, Halt und Orientierung zu bieten. So findet am Vormittag ein täglicher Morgenkreis mit vielfältigen sprachlichen und kreativen Angeboten, hauswirtschaftlichen Tätigkeiten und danach das Freispiel statt. Ab 10 Uhr wird gemeinsam eine gesunde Jause verzehrt. Anschließend haben die Kinder die Möglichkeit zu turnen oder im Garten zu toben.

Ab 12 Uhr werden die Buskinder nach Hause geschickt und die Nachmittagskinder freuen sich bereits auf weitere gemeinsame Aktivitäten, wie Singen, Geschichten hören, Rätsel raten, Bewegungsspiele und vieles mehr. Um 13 Uhr wird das Mittagessen, welches vom Gasthaus Koller gekocht wird, gemeinsam eingenommen. Danach haben die Kinder die Möglichkeit, sich auszurasten und zur Ruhe zu kommen. Anschließend wird gebastelt, gebacken oder im Garten gespielt. Um 16 Uhr gibt es die Jause. Um 17 Uhr geht ein aufregender und spannender Kindergartentag zu Ende, an dem die Kinder durch vielfältige Bildungsimpulse sowie Spiel- und Lernmaterial ihre Neugierde, Kreativität, Freude am Lernen und Selbstwirksamkeit fördern konnten.

Unser Kindergartenteam

Brigitte Pachernegg
  • Kindergartenpädagogin
  • Montessoripädagogin
  • Ausbildung zur musikalischen Früherziehung (Musikhochschule Oberschützen)
  • Interpoint Certificate – Early English
  • Musikpädagogischer Lehrgang (ORFF-Institut Salzburg)
  • Ganzheitlich sinnorientierte Pädagogik nach Franz Kett. Grund- und Aufbauseminar
Karin Fink
  • Kindergartenpädagogin
  • Montessoripädagogin
  • Horterzieherin
  • Interpoint Certificate – Early English
  • Zertifikat: Learning by Doing/ Englisch f. KG u. Schule
  • Diplomierte Heilkräuterpädagogin
  • Ganzheitlich sinnorientierte Pädagogik nach Franz Kett. Grund- und Aufbauseminar
Christiane Schwab
  • Kindergartenpädagogin
  • Kleinkindpädagogin
Carina Hofer
  • Kindergartenpädagogin
  • Hortpädagogin
Magdalena Waldl
  • Kindergartenpädagogin
  • Hortpädagogin
Anita Schwab
  • Kindergartenpädagogin
  • Kleinkindpädagogin
  • Motopädagogin
Gabriele Heier
  • Kinderbetreuerin
Tanja Zisser
  • Kinderbetreuerin/Tagesmutter
Anneliese Romirer
  • Kinderbetreuerin/Tagesmutter
  • Religionspädagogin
  • Tiergestützte Pädagogin
Sabine Huszarek
  • Kindergartenpädagogin
  • Tagesmutter/Kinderbetreuerin
Sabine Putz
  • Kindergartenpädagogin
  • Schneesportlehrerin

Termine - Termine - Termine

26.02.2016 Kindergarteneinschreibung von 14:00 – 16:00 Uhr

Winteraustreiben in der Schneckengruppe

Laternenfest zu Ehren des Hl. Martins

Winteraustreiben in der Schneckengruppe 2

Frühlingsjause

Winteraustreiben in der Bärengruppe

Kontakt:
Telefonnummer: 03338 / 4751
Email: kindergarten@grafendorf.at